YOGA-NaTour ®

Logo_Yoga_NaTour_jpg„Eine Menge Probleme innerhalb der Familie und sonstiger sozialer Beziehungen existieren, weil Du keine Kontrolle über den Atem hast.
Die Schönheit des Lebens basiert auf dem Atem. Er ist die Verbindung zwischen Dir und Gott, und der Atem macht Dich empfindsam für deine Umgebung.“
– Yogi Bhajan- 1980

Yoga-NaTour vereint Komponenten aus Kundalini-Yoga, BreathWalk® (meditatives Gehen mit Atemkonzentration) und Waldbaden.
Es fördert die Akzeptanz der Veränderung, der wir stetig ausgesetzt sind und hilft uns, uns dem Kreislauf der Natur hinzugeben. Eine Yoga-Tour in der Natur spiegelt diesen Kreislauf in sich wieder, dabei werden 5 Phasen durchlaufen: Bewusstsein, Präsenz, Erneuerung, Fokus und Stille.
In diesen 5 Phasen machen wir leichte Yoga-Übungen, Atemübungen, Meditationen und praktizieren meditatives Gehen. Dies führt uns zu mehr Glück und Gelassenheit und befreit uns von Angst.

Denn Angst schwächt nicht nur unser Immunsystem, sondern führt uns zu Verwirrung, wodurch wir nicht mehr in der Lage sind klar zu denken. Oft geben wir dann in letzter Instanz die Verantwortung für uns und unser Leben ab und sind von unserem Bewusstsein abgetrennt.

Yoga-NaTour unterstützt Dich darin klar zu bleiben oder klar zu werden, Dich zu befreien und mit deinem Bewusstsein in Verbindung zu bleiben. In der Gesundheitsprävention ist Yoga in der Natur ein sehr effektives und einfaches Werkzeug.

Wir erfahren die Präsenz des Lebendigen, hören den Frieden der Stille und riechen die Vielfalt der Natur.

Zeit: freitags | 08:30 – 10:00 Uhr*

Ausgleich: 10 € pro Kurs (1,5 h) | Ermässigung auf Anfrage

Treffpunkt: Eißendorf Park-Rastplatz Stadtscheide
(
genau hier 53°26’48.0″N 9°55’01.8″E)
Ehestorfer Weg, hinter der Autobahnbrücke
der erste Parkplatz auf der rechten Seite

* Der Kurs findet nicht in den Hamburger Schulferien statt!

Lass uns mit unserer inneren sowie äußeren Natur und unserem Atem wieder verbinden und somit von Angst, Stress und Ärger befreien.

Komme in bequemer Kleidung und Schuhen, in denen Du Dich gut bewegen kannst: Wir verlassen teilweise die befestigten Wege.

Eine Matte oder Stöcke werden nicht benötigt.

Bei Sturm oder Starkregen entfällt der Kurs.

Vergiss nicht, dass es die Erde freut, deine nackten Füße zu spüren und die Winde sich danach sehnen, mit deinem Haar zu spielen. – Khalil Gibran –

Komm vorbei & sei dabei!